Erster Schultag

Am ersten Schultag begrüßten die „großen“ Schulkinder 18 Erstklässler an unserer Grundschule.

ersterschultag

Im Rahmen einer kleinen Feier wurde jeder Schulanfänger von einem eigenen Paten, einem Viertklässler, persönlich willkommen geheißen.

Eine Mischung aus Aufregung, Neugier und Erwartung stand nicht nur in den Gesichtern der Kinder. Auch manche Eltern waren sichtlich nervös.

Während die Kinder bei Herrn Schwindl die ersten Schulstunden verbrachten, konnten sich Eltern, Großeltern und andere Verwandte bei Kaffee und selbstgemachten Kuchen vom „Schulanfangsstress“ erholen. Der Elternbeirat freute sich sehr über die zahlreichen Gäste.

 

 

Ein fröhliches Fest für alle

Unter dem Schulmotto „Miteinander – Füreinander“ fand am 05.07.2014 das Schulfest der Grundschule Bergheim statt.

schulfest2014aVon 10 bis 14 Uhr feierten Schüler, Lehrer, Geschwister und (Groß-)Eltern ein fröhliches Fest auf dem Gelände der Grundschule in Unterstall. Jede Klasse hatte sich im Vorfeld Gedanken gemacht, was sie den Besuchern als kleine Vorführung präsentieren wollte. Anschließend konnten alle Kinder an den verschiedenen Spielstationen spielen und kreativ sein. So konnten Seifen hergestellt, mit Heu gebastelt, Glitzersteine im Sand ersiebt oder verschiedenste Untergründe beim Barfußbarcour erspürt werden.

 

schulfest2014bAber auch bei klassischen Spielstationen wie Dosen werfen, Sackhüpfen oder Torwand schießen konnte jeder sein Können beweisen. Großen Anklang fand auch die Wasserspritze der Feuerwehr bei den Kindern.

 

Um die Organisation der Bewirtung hatte sich der Elternbeirat gekümmert und so konnten sich alle Besucher mit „Hot Dogs“, Butterbrezeln, Wurstsemmeln oder Kaffee und Kuchen stärken und das Fest bei bestem Wetter gemütlich ausklingen lassen.

Ein großes Dankeschön gilt allen Helfern, die mit ihrer Unterstützung bei Auf- und Abbau, Verkauf und Kuchenspende dafür gesorgt haben, dass es ein gelungenes Fest für alle wurde.

 

 

Noch keine Entwarnung!

BI Trassenstopp

Auch wenn in den vergangenen Tagen in der Presse immer wieder zu lesen war, dass die Trasse laut Aussage von verschiedenen Vertretern der Landesregierung nicht wie ursprünglich geplant gebaut werden wird, so ist für uns noch kein Grund zur Entwarnung gegeben. Nach wie vor steht der Netzentwicklungsplan 2013 als Basis und erst im September soll ein neues Energiekonzept vorgelegt werden. Erst dann wird es auch konkrete Aussagen zum evtl. geänderten Verlauf der Trasse geben.

Bis dahin bleiben wir dabei: NEIN zur Stromtrasse, JA zur Energiewende.

Aktuell hat unsere BI knapp 620 Mitglieder. Wir würden uns aber freuen, wenn wir weitere Mitglieder begrüßen könnten, die uns bei unseren Aktionen wie zb. beim Spielplatzfest am 29.06.2014 in Unterstall aktiv unterstützen würden. Besonders bedanken möchten wir uns bei allen Spendern der letzten Wochen.

Aktuelle Infos und die weiteren Entwicklungen und Aktionen gibt es auf www.bi-trassenstopp-bergheim.de.

Spendenkonto 100508268 bei der Raiffeisenbank Donaumooser Land (BLZ 721 697 64).

pdficon small Beitrittserklärung

 

 

Anderen helfen – und trotzdem viel Spaß dabei!

sos2014 Bereits zum dritten Mal fand heuer an der Grundschule Bergheim der Benefizlauf „Kinder laufen für Kinder“ zu Gunsten der SOS-Kinderdörfer statt.

Bei perfektem Laufwetter mit viel Ausdauer und Spaß absolvierten die Schülerinnen und Schüler am 30. Mai 2014 ihre Runden und wurden dabei von den Lehrern und vielen Eltern und Geschwistern angefeuert und unterstützt.

Der Elternbeirat versorgte alle LäuferInnen mit Obst, Traubenzucker und Getränken.

Am Ende wurde mit 575 gelaufenen Runden die Rundenzahl des vergangenen Jahres sogar noch übertroffen. Jedes Kind hatte im Vorfeld einen festen Spendenbeitrag mit einem persönlichen Sponsor vereinbart und so konnten über 1.600 Euro an die SOS-Kinderdörfer überwiesen werden.

Herzlichen Dank an alle Helfer und Sponsoren, ganz besonders aber an die Kinder für ihren Einsatz.

 

 

"wellcome" startet im Landkreis Neuburg Schrobenhausen

wellcome

  • Ehrenamtliche unterstützen junge Familien nach der Geburt ihres Kindes
  • Ansprechpartner für „wellcome“ ist die Koordinierende Kinderschutzstelle (KoKi) am Landratsamt

pdficon small Pressemitteilung Landratsamt-Neuburg-Schrobenhausen