Kleine Forscher unterwegs

Kleine Forscher unterwegs - Haus im Moos 2015Bei strahlendem Sonnenschein verbrachten unsere Viertklässler am 24. Juli sehr interessante Stunden im „Haus im Moos“. Unter fachkundiger Anleitung beobachteten sie zuerst verschiedene Froscharten in einem kleinen Tümpel.


Kleine Forscher unterwegs - Haus im Moos 2015Anschließend durften sie mit einer Gartenschere einige Pflanzen ernten: Blutweiderich, Mädesüß, Weide, Schilfgras und Birke. Sie erkundeten deren Geruch und Farbe, lernten die ursprüngliche Bedeutung der Pflanzennamen kennen und erfuhren, wie diese Gewächse früher verwendet wurden. Besonders interessant war für die Kinder, dass das Mädesüß als Deodorant genutzt wurde.


Kleine Forscher unterwegs - Haus im Moos 2015Danach holten die Schüler mit Sieben kleine Tiere aus dem Wasser und setzten sie achtsam in Wannen. Unter dem Mikroskop konnten sie nun Libellenlarven, Kaulquappen, Fliegenlarven und auch einen Frosch in aller Ruhe studieren. Zum Schluss wurden die Tiere vorsichtig wieder ins Wasser zurück gebracht.


Kleine Forscher unterwegs - Haus im Moos 2015Vielen Dank an Frau Boretzki, Mitarbeiterin im „Haus im Moos“, die den Schülern zum einen Wissen über den Reichtum unserer Heimat vermittelt hat. Sie hat den Kindern zudem verdeutlicht, dass wir Menschen mit den Schätzen der Natur verantwortungsbewusst und achtsam umgehen müssen.

Cathrin Schwebe